Blogdetails

Burnout - Prävention und Intervention

23.07.2012, 16:48 | Prävention Burnout | 0 Kommentar(e)

Ob Gesundheitsförderung, Prävention oder Intervention: Gesundheit ist Chefsache und lohnt sich. Immer.

"Bei allen diesen Massnahmen kommt den Vorgesetzten eine besondere Verantwortung zu, weil deren zentrales Anliegen die Gesundheitsförderung der Mitarbeiter sein muss. Denn nur über einen pfleglichen Umgang mit Mitarbeitern sind die mit Burnout einhergehende individuelle Leistungsminderung, unkollegiales Verhalten (z.B. Mobbing), hohe Fehlzeiten und häufige Wechsel (vgl. Firth & Britton 1989, zit. n. Schaufeli et al. 1996, S.225f.) und nicht zu unterschätzende Folgekosten zu vermindern. Auch wenn diese Massnahmen zunächst Kosten verursachen mögen, führen sie letztlich zu einem wirtschaftlicheren Umgang mit Ressourcen, da bisher brachliegende oder fehlgeleitete Ressourcen (....) genutzt werden können." (Killmer 2012, S. 198)




Kommentar(e)

Bis jetzt wurde noch kein Kommentar geschrieben ...


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kommentartitel:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Bewertung:
Kommentar:
-- Missing Languagestring - module:CGFeedback string:prompt_captcha_info--:
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)