Blogdetails

Diagnose Burnout?

24.09.2012, 18:54 | Burnout | 0 Kommentar(e)

Man liest in den Medien "Diagnose Burnout".
Wann stellt man diese Diagnose?

Es gibt wichtige Gründe dafür, die Diagnose "Burnout" überhaupt nicht zu stellen:

  • Erstens gibt es bisher kein Diagnoseinstrument.
  • Zweitens birgt es die Gefahr der Stigmatisierung des Einzelnen, nach dem Motto: Der hat Burnout, mir kann sowas nicht passieren.
  • Drittens ist Burnout keine Krankheit.

Als "Ausgebranntsein" frei übersetzt, wird Burnout fälschlicherweise mit Krankheit gleichgesetzt und in seiner Bedeutung als soziales Problem unterschätzt. Dieser "Krankheits"-Blick führt zu wiederkehrenden Diskussionen darüber, wie es von Erschöpfungsdepressionen und anderen Erkrankungen abzugrenzen sei.
Das Diagnostische und Statistische Handbuch psychischer Störungen (DSM-IV) sowie die Internationale Klassifikation der Krankheiten (ICD-10) führen Burnout nicht als eigenständiges Krankheitsbild. Im ICD-10 ist es der Diagnoseziffer Z-73.0 zugeordnet: "Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen und zur Inanspruchnahme des Gesundheitswesens führen". 




Kommentar(e)

Bis jetzt wurde noch kein Kommentar geschrieben ...


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kommentartitel:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Bewertung:
Kommentar:
-- Missing Languagestring - module:CGFeedback string:prompt_captcha_info--:
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)